Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Am vergangenen Wochenende 02./03. Juli 2016 fand das 14. Stuttgarter Zeitung Kinder- und Jugendfestival im Zentrum der Landeshauptstadt rund um den Schlossplatz und Eckensee statt. Auch der Württembergische Schützenverband beteiligte sich mit einem Stand an der mit 55.0000 Gästen gut besuchten Veranstaltung. Dass das Angebot Lichtschießen mit Gewehr und Pistole sehr gut angenommen werden würde, zeigte sich bereits vor dem eigentlichen Beginn der Veranstaltung, als die ersten Interessierten noch vor 11.00 Uhr ihren Weg zum Stand des Landesverbandes fanden.

Das zum 01.07.2015 in Baden-Württemberg in Kraft getretene Bildungszeitgesetz kann ab sofort auch für bestimmte Lehrgänge des Württembergischen Schützenverbandes eingesetzt werden. Bis zu fünf Tage pro Jahr können sich Arbeitnehmer für die Qualifizierung zur Wahrnehmung bestimmter ehrenamtlicher Tätigkeiten freistellen lassen. Hierunter fallen bsp. unsere Trainer-C-Lehrgänge.

Weiteres zum Bildungszeitgesetz erfahren Sie im Bereich Ausbildung, auf der Homepage des Württ. Landessportbundes sowie des Regierungspräsidiums Baden-Württemberg.

Bei dem Starkregen und Hochwasser am vergangenen Wochenende im nordöstlichen Württemberg sowie im Raum Biberach wurden auch Sportanlagen von Vereinen überflutet und beschädigt. Vereine, deren Anlagen beschädigt wurden oder sogar unbrauchbar geworden sind, sollen sich umgehend beim WLSB melden.

Betroffene Vereine wenden sich bitte an den WLSB-Geschäftsbereich Sportstätten, Sport- und Bewegungsräume und Kommunalberatung. (Quelle: www.wlsb.de)

Auf dem Gelände der Sportschule Ruit rollen seit gestern wieder die Bagger. Das für den Erd- und Rohbau beauftragte Bauunternehmen Kuhnle trägt derzeit die ersten Erdschichten ab und transportiert diese zur Zwischenlagerung auf dafür vorgesehene Flächen auf dem Campus der Sportschule.

DSC 0031 kleinerNach einer intensiven und umfangreichen Vorbereitungszeit erfolgte gestern der Spatenstich zum Bau des WSV-Schulungszentrums auf dem Gelände der Sportschule Ruit. Zahlreiche Gäste waren erschienen, um diesem Ereignis beizuwohnen. Hierzu gehörten neben anderen Bertram Stoll, Ministerialrat im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Rainer Lechner, 1. Bürgermeister der Stadt Ostfildern, Klaus Tappeser, Präsident des Württembergischen Landessportbundes, Heinz Mörbe, Hauptgeschäftsführer des Württembergischen Landessportbundes, Wolfgang Drexler, Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg und Präsident des Schwäbischen Turnerbundes, Matthias Schöck, Präsident des Württembergischen Fußballverbandes, Michael Hurler, geschäftsführender Vizepräsident des Württembergischen Fußballverbandes, Vertreter des planenden Architekturbüros Kaufmann Theilig & Partner, des Bauprojektmanagements NPS, des WSV-Präsidiums sowie des WSV-Landesausschusses.

hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.