Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

H N FoerderpreisMit dem H&N-Förderpreis, der von der Ha­end­ler & Na­ter­mann Sport GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutschen SchützenJugend verliehen wird, soll jährlich drei Vereinen, die über einige Jahre hinweg eine erfolgreiche und kontinuierliche Jugendarbeit betreiben, eine finanzielle Unterstützung und weiterer Ansporn gegeben werden. In diesem Jahr gehört die SGi Ennetach zu den Preisträgern, sie darf sich über den zweiten Platz und 750€ Preisgeld freuen.

Der Württembergische Schützenverband gratuliert. Auch wir freuen uns über das tolle Engagement!

Auendarstellung groMitte August erreichte die WSVGeschäftsstelle eine freudige Nachricht, der Schützenkreis Ravensburg sowie einige seiner Mitgliedsvereine haben gespendet.

Ein Urgestein des württembergischen Schießsports hat die Schützengemeinde am vergangenen Donnerstag für immer verlassen. Ehrenbezirkssportleiter Werner Sapper hat über Jahrzehnte hinweg den Schießsport im Bezirk Mittelschwaben geprägt. Als Bezirkssportleiter war er von 1985 bis 2005 stets für seine Schützen ansprechbar, er hat den Schießsport gelebt. Zahlreiche Ehrungen wurden ihm verliehen, so zum Beispiel die Ehrennadel in Gold des Württembergischen Schützenverbandes und die Goldene Ehrenmedaille am gründen Band des Deutschen Schützenbundes. Der Württembergische Schützenverband wird ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Verabschiedung LBR Siegfried Janson mittelgroAnlässlich der Landesmeisterschaft Bogen im Freien in Welzheim legte Siegfried Janson aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Landesreferent für Bogensport nieder. Hannelore Lange zeichnete ihn im Beisein ihrer Präsidiumskollegen Rainer Hanisch, Jens Eberius und Karl-Heinz Fleck für sein Wirken mit der Kleinen Goldenen Ehrennadel des DSB aus.

Der Deutsche Schützenbund ist seit Ende Juni 2016 auch in Baden-Württemberg anerkannte Bildungseinrichtung. Das bedeutet, dass Teilnehmende an den Lehrgängen des DSB grundsätzlich die Möglichkeit haben, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen. Die Freistellung erfolgt unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes.

Ausführliche Informationen zum Bildungszeitgesetz finden Sie auf der Homepage des Regierungspräsidiums Baden-Württemberg. Außerdem in unserem Bereich Ausbildung sowie auf der Ziel-im-Visier-Homepage.

hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.