Impressionen der WüM Bogen Halle (Foto: Antje Hoffmann)Am 25./26.01.2020 fand die erste Württembergische Meisterschaft des Olympiajahres 2020 statt. Unsere Bogenschützen trafen sich in Weil im Schönbuch, um in der Halle ihre Sieger zu ermitteln.

Erstmals wurde die Neuerung umgesetzt, dass die Qualifikation zur WüM über die Kreise, nicht mehr über die Bezirke stattfindet. Nach Angaben unseres neuen Landesbogenreferenten Andreas Böhm hat die Meldung der 36 Kreisbogenreferenten reibungslos funktioniert und es gingen rund 1.400 Meldungen fristgerecht ein.

In Weil im Schönbuch, die nach 2016 zum zweiten Mal als Ausrichter fungierten, gingen 401 Sportlerinnen und Sportler und 51 Mannschaften aus 106 Vereinen und 34 Schützenkreisen an den Start. Das Wettkampffeld war perfekt vorbereitet und Böhm berichtete uns von einem vorbildlichen Scheibendienst. Auch Verbandstrainerin Antje Hoffmann lobte die super Organisation, die keine Wünsche offenließ. Für das leibliche Wohl aller Sportler, Trainer, Besucher und Kampfrichter war bestens gesorgt und der leitende Kampfrichter Uwe Kaschuba leitete die Veranstaltung gemeinsam mit seinem Team in gekonnter Manier. Geschossen wurden die Disziplinen Recurve, Compound und Blankbogen in den unterschiedlichsten Altersklassen. Erstmals gab es in diesem Jahr dabei auch eine Schüler- und Jugendklasse mit dem Blankbogen. Geschossen wurde insgesamt auf 100 Scheiben, verteilt auf vier Durchgänge.

 

Andreas Böhm ist neuer Landesbogenreferent im WSV (Foto: Andreas Böhm)Die Gesamtleitung der Veranstaltung lag zum letzten Mal bei Jörg Gras, der während des Wochenendes von Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange aus seinem langjährigen Amt als Landesbogenreferent gebührend verabschiedet wurde. Er übernahm im Oktober letzten Jahres die Nachfolge von Klaus Lindau als neuer Bundessportleiter Bogen beim Deutschen Schützenbund. Sein Amt beim WSV übernimmt der bisherige Ligaleiter Bogen Andreas Böhm (BSC Schömberg). Er übergibt die Funktion des Ligaleiters wiederum an Gero Gras.

 

LOSM Hannelore Lange (mitte) und Landessportleiter Rainer Hanisch (links) zu Gast bei der WüM Bogen HalleSiegerehrungen wurden immer nach den jeweiligen Durchgängen durchgeführt, von Jörg Gras, Andreas Böhm und Oberschützenmeister Stephan Wenzl. Bei der dritten und vierten Siegerehrung waren auch Hannelore Lange und Landessportleiter Rainer Hanisch mit dabei, die Sieger und Platzierten zu ehren.

Die WüM dient neben der Qualifikation zur DM Bogen Halle in Hof auch als Selektionswettkampf für die zweite Auflage von „Die Finals“, die erstmals 2019 in Berlin ausgetragen wurden und ein großer Zuschauermagnet waren. Dieses Jahr findet die Veranstaltung „Die Finals Rhein und Ruhr“ für die Bogensportler vom 05.-07. Juni in Duisburg statt und wird als Mixed-Team-DM angesetzt. Hier erhält jeder Landesverband die Möglichkeit, Sportler für drei Mixed-Team-Entscheidungen zu nominieren: Recurve Damen/Herren, Compound Damen/Herren und Recurve Junioren w/m.

 Einen ausführlichen Bericht und viele weitere Fotos finden Sie in der Märzausgabe der SWDSZ, die am 05.03.2020 erscheint.

 

Der WSV gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren Ergebnissen.

 

Weitere Informationen

 

Fotos: Antje Hoffmann und Andreas Böhm