Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

ech2019logoDie Luftdruck Europameisterschaften im kroatischen Osijek sind beendet. Die Gesamtbilanz für den Deutschen Schützenbund ist positiv – vor allem im Juniorenbereich. Daran haben zwei unserer württembergischen Nachwuchssportler maßgeblichen Anteil.

ech2019logoNur 24 Stunden nach seinem 4. Platz im Mixed Team Wettbewerb Junioren mit der Luftpistole, setzte Robin Walter vor wenigen Minuten ein Ausrufezeichen und gewann im Einzelwettbewerb mit der Luftpistole nach einem starken Finale die Bronzemedaille. Mit überragenden 581 Ringen im Vorkampf ging er als Tagesbester in das Finale der top acht Schützen. Ein verhaltener Start reihte ihn in der unteren Hälfte des Feldes ein, doch Schuss für Schuss kämpfte er sich in Richtung Medaillenplätze vor.

Logo DM 2019Mehr als 570 Teilnehmer konnten am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften Bogen in der Halle in Biberach/ Riß an den Start gehen. Wie bereits vier Jahre zuvor fanden die Wettkämpfe auch dieses Mal wieder in der Wilhelm-Leger-Halle unter Zusammenarbeit der vier örtlichen Vereine: TG Biberach, SV Essendorf, BSC Laupheim und SGi Bad Schussenried statt. Mit insgesamt 63 Bogenschützen waren auch zahlreiche Teilnehmer aus Württemberg vor Ort vertreten.

ISSF WC Neu DehliDer für den SSV Mundelsheim startende André Link wurde beim ersten ISSF Weltcup in diesem Jahr sehr guter fünfter.

Nachdem der 24-jährigen im 3-Stellungs-Kampf unter seinen Erwartungen blieb und sich mit 1159 Ringen nur auf Rang 51 platzierte, galt seine ganze Aufmerksamkeit dem Wettkampf mit dem Luftgewehr.

Mit einer starken Leistung von 628.8 Ringen qualifizierte sich André als fünftbester für das Finale. In diesem konnte er an seine Leistung aus der Qualifikation anknüpfen und lag nach der ersten Wettkampfrunde zwischenzeitlich sogar in Führung. Diese musste er in der Eliminationsrunde dann jedoch wieder abgeben, verlor dann durch drei Neuner an Boden und schied in Runde vier aus.

Wir gratulieren André Link zu diesem hervorragenden 5. Platz!

Bereits vor dem Wochenende war klar, dass die SGi Welzheim nicht um die Medaillen beim diesjährigen Bundesligafinale mitkämpfen würde. Zu viele Trainingseinheiten fielen den Verpflichtungen in Schule und Beruf zum Opfer und so war bereits das Erreichen des Finales in Wiesbaden ein voller Erfolg für die Mannschaft.

Beim 0:6 gegen die Titelverteidiger des BSC BB-Berlin war die SGi Welzheim chancenlos und auch beim zweiten Match, gegen die späteren Gewinner der BSG Ebersberg, hatte die SGi beim 4:6 keine ernsthaften Chancen. Ähnlich sah dann auch die dritte Vorrundenbegegnung gegen den SV Querum mit einer 3:6 Niederlage aus.

Damit bleibt dem Team rund um Manfred Baum und Sandra Sachse zwar die Gewissheit immer noch eine der besten acht Bogenmannschaften in Deutschland zu sein und mit bisher fünf Titeln zu den Rekordhaltern der Bogen Bundesliga zu gehören, um an die vergangenen Erfolge wieder anschließen zu können wurde auch schon das Ziel für die nächste Saison erklärt: Besser schießen.

hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.