Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

1. WE SGi WelzheimAm vergangenen Wochenende sind nun auch die Bogenschützen in die Bundesligasaison 2019/2020 gestartet. Anders als in den Kugeldisziplinen gibt es in der Bogenliga jeweils immer nur einen Wettkampftag und einen Austragungsort im Norden und Süden Deutschlands, an dem jedes Team immer gegen alle anderen antritt.

Unsere SGi Welzheim ist dabei gut in die Saison gestartet, auch wenn Trainerin Sandra Sachse gegenüber der DSB Presse für die kommenden Wettkämpfe klare Worte findet:

 

„Unser Start war gut, wenn auch das Niveau im Gesamten bis zur Pause schwach war. Wir haben ausprobiert und
zwischen den Sportlern und der Reihenfolge gewechselt.
Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden. Allerdings muss die Leistung der Sportler noch steigen.“

 

Bei Ausrichter Neumarkt gelang es den Welzheimern viele Punkte zu sammeln. Lediglich gegen Tabellenführer und Top-Favorit der Saison TSG Tacherting mussten sich die Württemberger geschlagen geben (2:6) – sowie alle anderen Teams auch, denn Tacherting steht ungeschlagen an der Spitze nach dem ersten Wochenende. In der Begegnung mit Villingen-Schwenningen ließ die SGi Welzheim dann bei einem Unentschieden (5:5) einen Mannschaftspunkt liegen, alle anderen Wettkämpfe konnten sie aber gewinnen: 6:0 gegen BS Neumarkt, 6:2 gegen TS 1862 Bayreuth, 6:0 gegen KKS Reihen, 6:2 gegen SG Freiburg, 6:0 gegen BSG Ebersberg. Das bringt den Welzheimern nach dem ersten Wettkampftag den zweiten Tabellenplatz mit einem bereits etwas größeren Abstand nach hinten zu den Verfolgern. Ein gelungener Saisonstart.

Das nächste Wettkampfwochenende findet am 07.12.2019 beim Tabellenführer Tacherting statt.

 

Weitere Informationen

 

Foto: DSB Presse/SGi Welzheim

hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.