Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

2018

Mit vielen neuen und hoch motivierten jungen Sportler/Innen, startet der Verband in die neue Saison. Zum Auftakt gab es wie immer den jährlich wiederkehrenden Athletiktest für unsere Landeskader. Dabei geht es um eine sportliche Bestandsaufnahme – wo steht jeder unserer Sportler. Danach werden die Trainingsprogramme aufgestellt und an Kondition und Ausdauer gearbeitet.

Knapp 2000 Senioren kämpften am vergangenen Wochenende um den Titel bei der Deutschen Meisterschaft in Hannover!

In der Disziplin Luftpistole Senioren III gewannen die Schützen der SSAbt Ötlingen mit Siegfried Haufe, Karl Riek und Herbert Rieke die Goldmedaille mit 918,6 Ringen. Dabei gelang Siegfried Haufe im Einzel der Silberrang in dieser Disziplin mit einem Ergebnis von 308,8 Ringen, knapp vor Peter Römer (SGes Niederstotzingen), der sich mit 308,4 Ringen dahinter einfand. Bei den Senioren IV gewann Erwin Schäffeler (SGi Ravensburg) mit 0,1 Ringen Vorsprung den 1. Platz.

Madlen Guggenmos SchießenAm 6.10.2018 fand in Bristol GB der letzte Wettkampf der ISSF World Tour im Target Sprint 2018, die British Open, statt. Auf dem Terminplan standen am Samstag für die Teilnehmer, Wettkämpfe im Einzel, der Damen- bzw. Herrenstaffel und der Mixed Staffel. Angesichts einer 12-stündigen Anreise von Köln nach Bristol, über den Eurotunnel, am Freitag, war es auch kräftetechnisch eine Herausforderung.

Einen Tag lang haben 17 Mannschaften aus ganz Württemberg um Ringe, Platzierungen und Bestleistungen gekämpft, nun ist der erste 24 Stunden Team Cup des WSV vorüber und die glücklichen Gewinner stehen fest. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und hoffen, dass es allen Schützen gefallen hat!

wm team g300 Beer Roesken Mueller BWDie Erfolgsgeschichte begann schon vor der WM. Erstmalig seit Beginn der Eurocup-Wettkampfserie fand der LAPUA-Europacup in Estland statt. Lisa gewann im Einzel (Gewehr 300m Dreistellung) und gleich zweimal mit dem Team und kurz vor der WM gewann sie Gold in München bei den Deutschen Meisterschaften. Mit dem Bewusstsein – Wer in dieser Disziplin gewinnen will, der muss an mir vorbei! - ging es nach Changwon zur WM. In ihrer Paradedisziplin kam es dann zum echten Krimi. Bis zum letzten Schuss wechselte die Führung zwischen Lisa und keiner geringeren als Jolyn Beer, ebenfalls eine der besten deutschen Gewehrschützinnen. Und am Ende kam keiner an Lisa vorbei: 1161 Ringe - Weltrekord, GOLD im Einzel und im Team (auch hier mit Weltrekord) und dazu noch einmal Gold mit dem Liegend-Team. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung! Aber nicht nur Lisa hat bei dieser WM unter Beweis gestellt, dass sie zur Weltspitze gehört.

hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.