Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

2016

20160712 152215 mittelgroBei den derzeit stattfindenden Europameisterschaften Armbrust (Zürich/Schweiz) konnte Louis Fürst (Niederalfingen, Foto links) im Wettbewerb 30m kniend die Silbermedaille erringen. Zudem sicherte sich Britta Weil (Schlierbach) Bronze über die 30m-Distanz. Die erste Goldmedaille für den Württembergischen Schützenverband holte Karl-Ernst Weißmann (Meßstetten) zusammen mit seinen Teamkollegen Walter Hillenbrand und Bernhard Kreps im Feldarmbrustschießen. Im Einzel sicherte er sich Silber.

Vanessa Hauff (Foto: Förderkreis Wurfscheibe) von der SGes Tübingen durfte bei den Europameisterschaften der Flintenschützen (Lonato/Italien) ihre erste internationale Medaille bejubeln. In einem hervorragenden Wettkampf hatte die Stuttgarterin sogar noch eine Chance aufs Finale. Das entscheidende Stechen musste sie jedoch als Vierte beenden und schoss damit "nur noch" um die Bronzemedaille. Im kleinen Finale besiegte sie die Russin Nadesda Konowalowa - ebenfalls im Stechen - mit 5:3 (13:13).

Der Württembergische Schützenverband gratuliert zu diesem tollen Erfolg!

Tobias Benz vom BSC Schömberg darf sich über die Teilnahme an der Junioren-EM Bogen, die vom 19. - 23. Juli 2016 in Bukarest stattfindet, freuen. Nach seinem sehr guten Abschneiden bei der DSB-Rangliste-Bogen am vergangenen Wochenende in Wyhl nominierte ihn Holger Herdkorn (Bundestrainer Compound) für die internationale Veranstaltung.

Tobias Benz schoss am Sonntag im Qualifikationsdurchgang (Compound) 694 Ringe und gewann das im Anschluss durchgeführte K.O.-Schießen. Mit den Ergebnissen vom Samstag belegte er nach Abschluss des 1. Ranglistenturniers den 3. Platz in der Gesamtwertung.

Gestern fand die zweite offizielle Nominierungsrunde des DOSB für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro statt. Neben vielen anderen Sportarten erhielten auch die Sportschützen 38 Tage vor Beginn der Großveranstaltung ihre offizielle Bestätigung. Der DOSB folgte hierbei dem Vorschlag des Deutschen Schützenbundes und nominierte André Link (SSV Mundelsheim/Foto) für DAS Sportereignis des Jahres.

Bernd FrnkleMit drei Mal 577 Ringen wurde es bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Wettbewerb KK 3x20 am Ende richtig spannend. Bernd Fränkle (KIT Karlsruhe) musste sich schließlich mit "nur" 23 Innenzehnern seinen beiden Konkurrentinnen aus Vechta und Salzburg geschlagen geben und gewann Bronze.

hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.