Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Bei den 49. Militär-Weltmeisterschaften CISM in Doha (Katar) haben die drei deutschen Schützinnen Lisa Müller (Weingarten/Archivfoto), Jolyn Beer (Hannover) und Silvia Rachl (Singenbach) die vierte Goldmedaille für das deutsche Team bei dieser Veranstaltung gewonnen.

Mit 1750 Ringen siegte das Trio der Bundeswehr und des Deutschen Schützenbundes vor den Mannschaften aus der Schweiz und Russland, die beide auf 1740 Zähler kamen. Lisa Müller stellte mit ihren 589 Ringen darüber hinaus den CISM-Rekord ein.

Alle drei dürfen sich mit ihren guten Leistungen nun auch berechtigte Hoffnungen auf den Einzelwettbewerb machen, der morgen ausgetragen wird. Bisher hat das deutsche Team vier Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen und liegt im Medaillenspiegel hinter China auf Rang zwei. (Quelle: www.dsb.de)

hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.