Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

logoVom 06.-07.04.2019 fand im WSV Schulungszentrum in Ruit die diesjährige WSV-Rangliste statt. Der Samstag stand dabei unter dem Motto der Nachwuchsschützen – von der Schüler- bis zur Juniorenklasse kämpften sowohl unsere Kadersportler, als auch viele Teilnehmer aus unseren Vereinen um die Platzierungen. Insgesamt 81 Starts konnten in diesem Jahr verzeichnet werden. Am Sonntag öffnete der Schießstand seine Türen für die Auflageschützen. Mit 128 Starts konnten hier Rekordanmeldezahlen verbucht werden.

ech2019logoDie Luftdruck Europameisterschaften im kroatischen Osijek sind beendet. Die Gesamtbilanz für den Deutschen Schützenbund ist positiv – vor allem im Juniorenbereich. Daran haben zwei unserer württembergischen Nachwuchssportler maßgeblichen Anteil.

ech2019logoNur 24 Stunden nach seinem 4. Platz im Mixed Team Wettbewerb Junioren mit der Luftpistole, setzte Robin Walter vor wenigen Minuten ein Ausrufezeichen und gewann im Einzelwettbewerb mit der Luftpistole nach einem starken Finale die Bronzemedaille. Mit überragenden 581 Ringen im Vorkampf ging er als Tagesbester in das Finale der top acht Schützen. Ein verhaltener Start reihte ihn in der unteren Hälfte des Feldes ein, doch Schuss für Schuss kämpfte er sich in Richtung Medaillenplätze vor.

Logo DM 2019Mehr als 570 Teilnehmer konnten am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften Bogen in der Halle in Biberach/ Riß an den Start gehen. Wie bereits vier Jahre zuvor fanden die Wettkämpfe auch dieses Mal wieder in der Wilhelm-Leger-Halle unter Zusammenarbeit der vier örtlichen Vereine: TG Biberach, SV Essendorf, BSC Laupheim und SGi Bad Schussenried statt. Mit insgesamt 63 Bogenschützen waren auch zahlreiche Teilnehmer aus Württemberg vor Ort vertreten.

ISSF WC Neu DehliDer für den SSV Mundelsheim startende André Link wurde beim ersten ISSF Weltcup in diesem Jahr sehr guter fünfter.

Nachdem der 24-jährigen im 3-Stellungs-Kampf unter seinen Erwartungen blieb und sich mit 1159 Ringen nur auf Rang 51 platzierte, galt seine ganze Aufmerksamkeit dem Wettkampf mit dem Luftgewehr.

Mit einer starken Leistung von 628.8 Ringen qualifizierte sich André als fünftbester für das Finale. In diesem konnte er an seine Leistung aus der Qualifikation anknüpfen und lag nach der ersten Wettkampfrunde zwischenzeitlich sogar in Führung. Diese musste er in der Eliminationsrunde dann jedoch wieder abgeben, verlor dann durch drei Neuner an Boden und schied in Runde vier aus.

Wir gratulieren André Link zu diesem hervorragenden 5. Platz!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok