Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

6IMG 3866Am 05. Mai 2018 fand im neuen Schulungszentrum in Ruit die WSV Rangliste Schüler und Jugend statt. Am Samstag traten die Schützen in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Sportpistole gegeneinander an. Unter den Augen der Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange stellten die Jugendlichen ihr Können unter Beweis. Mit viel Spaß und Motivation gingen Sportler, Trainer und Betreuer mit einem klaren Ziel vor Augen an den Start.

In der Disziplin Luftpistole Schüler weiblich sicherte sich den 1. Platz Julia-Sophie Mihaiu in beiden Durchgängen mit 177 und 172 Ringen und in der Disziplin Luftpistole Schüler männlich erreichte Jamie Käppeler mit 181 und 176 Ringen den 1. Platz. Florian Reitz siegte in der Jugendklasse mit 366 Ringen. Bei den Junioren 1+2 erreichten Lara Lang mit 529 Ringen und Gabriel Dreher mit 547 Ringen jeweils den 1. Platz.

Mit dem Luftgewehr gingen insgesamt 53 Jugendliche an den Start. Leonie Stolle - Schüler weiblich - stellte ihr Können mit 188 Ringen und Marius Petter - Schüler männlich - mit 183 Ringen unter Beweis und erreichten den 1. Platz. Bei der Jugend erreichten Ronja Weidmann mit 385 Ringen sowie Hermann-J. Gütler mit 381 Ringen den 1. Platz. Tolle Ergebnisse lieferten Eva Zettler (581 Ringe) und Henrik Lichtl (577 Ringe) – sie gewannen in der jeweiligen Altersklasse (Junioren 1+2 weiblich / männlich).

Wir gratulieren allen Gewinnern zu ihren guten Leistungen und wünschen ihnen weiterhin „Gut Schuss“. Außerdem bedanken wir uns bei allen Beteiligten, wie Helfern, Betreuern und Sportlern für sportliche faire und spannende Wettkämpfe und freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Württembergischen Meisterschaften.

Die vollständigen Ergebnisse inklusive 3-Stellung, KK 3x20 und 25 m Pistole findet ihr hier
https://wsv1850.de/index.php/sport/2015-04-30-11-21-43/2015-04-30-11-22-03/2018

Target Sprint WM Quali und LM 2018 kleinerBei der am Wochenende in Starzach ausgetragenen WM Qualifikationsveranstaltung im Target Sprint wussten die Spitzensportler aus dem Bereich des Württembergischen Schützenverbandes zu überzeugen. So konnten sich Junioren-Weltmeisterin Madlen Guggenmos (DAV Ulm) bei den Juniorinnen und Dominik Hermle (SC Gosheim) bei den Herren gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und den Sieg in ihren Klassen erringen.

Bei nahezu hochsommerlichen Temperaturen kämpften auf dem Sportgelände ins Starzach 76 Sportler um den Einzug in die Finals, welche dann an Spannung und Schnelligkeit alles zu bieten hatten, was die Disziplin Target Sprint für die Zuschauer so interessant macht.

Bei den Juniorinnen schaffte es Madlen Guggenmos als Einzige aus dem Verband ins Finale, welches sie dann auch klar für sich entscheiden konnte. Drei Junioren schafften den Sprung ins Finale der Junioren. Hier musste sich Philipp Mast (SV Bondorf) erst auf den letzten Metern geschlagen geben und belegte Platz 2. Nick Nadler (SV Bondorf) und Stefan Moß (SGi Ennetach) belegten die Plätze 6 und 8. Bei den Damen belegten Judith Wagner (SSV Starzach) und Anja Fischer (SGi Ennetach) die Plätze 4 und 5.
Im Finale der Herren waren neben Dominik Hermle, der sich den Sieg sichern konnte, noch drei weitere Sportler aus Württemberg vertreten. Marcel Wagner (SV Bondorf) belegte Platz 6, Sven Keinath (SV Meßstetten) Platz 9 und Alexander Görzen (SSV Starzach) Platz 10.

Die Ergebnisliste finden Sie hier.

An der im Rahmen dieser Wettkämpfe ausgetragenen Landesmeisterschaft im Target Sprint nahmen insgesamt 29 Sportler teil. Hierzu finden Sie die Ergebnisse in unserem Bereich Sport.

Die nächsten Wettkampfstationen auf dem Weg nach Korea sind am 12. Mai Lindlar und am 10. Juni Hannover.


  • DSC00300
  • DSC00306
  • DSC00308

AP1110758m Sonntag den 22. April 2018 herrscht wieder Hochbetrieb auf dem Sportgelände in Starzach (bei Tübingen). Der Sportschützenverein Starzach richtet die erste nationale Qualifikation im Target Sprint für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Changwon (Korea) sowie für die internationalen Target Sprint Wettbewerbe in Italien, Deutschland und Großbritannien aus.
Gleichzeitig werden im Rahmen dieser Wettkämpfe auch die Landesmeisterschaften des Württembergischen Schützenverbandes im Target Sprint ausgetragen, welche für die Sportler aus Württemberg die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin sind. Für die Veranstaltung in Starzach haben bereits 80 Sportler aus ganz Deutschland gemeldet.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, werden auf dem Gelände bei der Mehrzweckhalle in Starzach sicher wieder spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau geboten. Sämtliche Weltmeister und WM-Medaillengewinner des vergangenen Jahres haben ihre Teilnahme bereits zugesagt und so dürfen sich die Zuschauer ganz besonders auf Anita Flack, Madlen Guggenmos, Michael Herr und Sven Müller, vier aktuelle Weltmeister, freuen. Allerdings wird diesen Weltmeistern in Starzach nichts geschenkt werden, denn auch sie müssen sich, wie alle anderen, für die Teilnahme an der WM und den internationalen Wettkämpfen qualifizieren.
Weitere Stationen sind dann Lindlar (bei Köln) am 12. Mai, Adelheide (bei Delmenhorst) am 27.Mai und Hannover am 10. Juni.
Die Wettkämpfe in Starzach beginnen um 9:30 Uhr mit den Qualifikationswettbewerben, aus denen sich dann jeweils die besten 10 Sportler in jeder Klasse für die Finalwettbewerbe qualifizieren, welche dann ab 14:00 Uhr ausgetragen werden. Die Veranstalter hoffen auch auf viele Zuschauer für diese sehr dynamischen und spannenden Wettbewerbe.

Aktuelle Infos gibt es auf der Homepage des SSV Starzach.

Die Ausschreibungen zu den WSV-Ranglisten sind jetzt online. Alle Informationen finden Sie hier.

18.03.2018

Auch im letzten Rennen der Paralympics 2018 konnte sich Andrea wieder eine Medaille sichern. Nach viermal Silber gewann Sie im Slalom die Bronzemedaille.

14.03.2018

Auch beim vierten Start in Pyeongchang gelang Andrea der Sprung auf das Treppchen. Im Riesenslalom gewann sie die Silbermedaille.

13. März 2018

Im dritten Wettkampf, der Super-Kombination, konnte Andrea einen hervoragenden zweiten Platz belegen und sicherte sich damit ihre dritte Silbermedaille. Sie musste sich nur der Kanadierin Mollie Jepsen mit 0.37 Sekunden geschlagen geben. In der Nacht vom 13. auf den 14. März geht die Jagd nach Gold für Andrea weiter. Dann in der Disziplin Riesenslalom.

12. März 2018

Bereits in ihren ersten beiden Wettkämpfen hat sich unsere Auszubildende Andrea Rothfuss bei den Paralympischen Spielen jeweils eine Silbermedaille gesichert. In der Disziplin Ski Alpin Abfahrt stehend musste sie sich mit einem Rückstand von 2.23 Sekunden lediglich ihrer größten Konkurrentin aus Frankreich, Marie Bochet, geschlagen geben. Beim Super-G stehend betrug der Rückstand nur hauchdünne 0.27 Sekunden.

Herzlichen Glückwunsch! 


Eine Übersicht über alle Wettkämpfe finden Sie beispielsweise auf der Homepage des ZDF.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok