Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

DSC 0070 kVom 25.-27.04.2019 fand der 61. Deutsche Schützentag in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) statt. Zwar standen in diesem Jahr keine Wahlen auf der Tagesordnung, dennoch hielt die Veranstaltung einige Höhepunkte bereit. Vom Schützenumzug, dem Schützenball über das Bundes(jugend)königschießen bis hin zur Delegiertenversammlung, dem höchsten Gremium des DSB. Dabei ging es neben dem Ausleben der Schützentradition vor allem um zahlreiche Satzungsänderungen, die im Zuge der Leistungssportreform notwendig sind. Darüber hinaus wurden 20 verdiente Mitglieder für ihre langjährige Tätigkeit zum Wohle des DSB geehrt. Alleine acht von ihnen erhielten die Ehrenmitgliedschaft, die höchste Auszeichnung des Deutschen Schützenbundes.

DSB-Präsident Hans-Heinrich von Schönfels zog eine äußerst positive Zwischenbilanz seiner ersten zwei Jahre als oberster Schütze des DSB. Der Präsident des viertgrößten olympischen Sportverbandes zeigte sich sehr zufrieden: „Wir sind auf einem guten Weg!“

logoDie meisten, vor dem Jahr 2019 ausgestellten, Hilfsmittelausweise des DSB verlieren ihre Gültigkeit zum 31.12.2019. Ohne gültigen Hilfsmittelausweis dürfen ab dem 01.01.2020 keinerlei Hilfsmittel mehr verwendet werden.

Für alle an einer Verlängerung dieses Ausweises interessierten Sportschützen und/oder neu zu Klassifizierenden bietet unser Klassifizierer Herr Robert Demmelmaier aus diesem Grund einen erneuten Klassifizierungstermin an.

logoIm Rahmen der WSV-Rangliste Pistole und Gewehr fand am 06.04.2019 im Schulungszentrum in Ruit das diesjährige Landeskönigsschießen statt. Landesschützenkönig wurde Dieter Held vom SV Hengstfeld mit einem 37,1 Teiler. Stefan Fusenig vom TSV Gronau erreichte mit einem 42,5 Teiler den zweiten Platz und ist damit 1. Ritter des Landeskönigsschießen 2019. Zweiter Ritter, knapp dahinter, mit einem 45,3 Teiler wurde Jasmin Kleine Hermelink vom SV Schwalldorf.
Wir gratulieren allen Platzierten ganz herzlich.

Die Ergebnisliste ist in der Rubrik Infothek unter Landesschützentag 2019 zu finden. 

Landesknigsschieen 2019 kleiner

 

 

 

 

 

 

 



v.l.n.r.: 2. Ritter Jasmin Kleine Hermelink, Landesschützenkönig Dieter Held, 1. Ritter Stefan Fusenig und Landessportleiter Rainer Hanisch 

logoSeit dem 01.04.2019 ist es verboten mit Dieselfahrzeugen der Abgasnorm Euro 4 oder älter in die Stuttgarter Verbotszone zu fahren. Dies gilt nun auch für Bewohner der Stadt, die bisher vom Fahrverbot ausgenommen waren.

Diesel Fahrverbot SkizzeIn Kürze beginnen die zahlreichen Wochenenden unserer Württembergischen Meisterschaft. Der Schießstand in Stuttgart-Heslach ist hierbei der einzige Austragungsort, der direkt in einer Fahrverbotszone liegt. Das Schulungszentrum in Ruit kann, wenn auch mit Mehrkilometern und einem höheren Zeitaufwand, ohne Stuttgart-Berührung erreicht werden.

Wir haben als Verband bezüglich dieses Problems mit Ministerpräsident Kretschmann Kontakt aufgenommen. Das Staatsministerium prüft unsere Anfrage nach einer Sonderregelung für Teilnehmer der WüM, die von diesem Fahrverbot betroffen sind.
Wir weisen darauf hin, dass eine Mitnahme von Waffen jeglicher Art in öffentlichen Verkehrsmitteln aufgrund der jeweiligen privatrechtlichen Transportbestimmungen des Unternehmens verboten sein können. Bitte beachten Sie, die für Sie zutreffenden Bestimmungen des jeweiligen Transportunternehmens.

Sobald wir nähere Informationen erhalten, informieren wir unsere Mitglieder umgehend.

Bildquelle: LHS Stuttgart/Stadtmessungsamt

Karin Heinzler Stiller Star Juli 2018stiller star dsb quadratischUnsere 2. stellvertretende Landesjugendleiterin Karin Heinzler hat es geschafft und die Abstimmung zum „Stillen Star des Jahres 2018“ des Deutschen Schützenbundes gewonnen. 68% (!) der Stimmen bekam die engagierte Sommerbiathletin für ihre Jugendarbeit in genau dieser Disziplin in ihrem Heimatverein SV Wolfartsweiler.

Wir gratulieren Karin ganz herzlich zu dieser Wahl und sagen Danke für ihr Engagement!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok