Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Schüler- und Jugendcup 2019Am 19. Und 20. Oktober begrüßte die WSJugend rund 160 Kinder mit ihren Eltern, Trainern und Betreuern zum Schüler- und Jugendcup 2019 im WSV Schulungszentrum in Ruit. Neben Wettkämpfen in ihren jeweiligen Disziplinen, wartete auf den Schützen-Nachwuchs auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit verschiedenen Spielstationen, die für die Gesamtwertung ebenso entscheidend waren. Hierbei ging es vor allem um Konzentration, Geschicklichkeit, Gleichgewicht und Bewegung. Von „Pinguine zählen“ über „Memory“, „Balancieren“, „Seilspringen“, „Puzzeln“ und viele weitere war für jeden etwas dabei. Das bunte Programm begeisterte dabei nicht nur die Kleinen, auch Eltern und Betreuer hatten an den zahlreichen Stationen ihre Freude und so wurde diese Veranstaltung kurzweilig und voller Spaß.

Neu im Programm war dieses Jahr neben dem Lichtschießen mit dem Gewehr auch eine Anlage für Lichtpistole. An dieser Stelle geht unser Dank an die Firma Feinwerkbau für die Unterstützung. Somit konnten wir auch im Bereich Lichtschießen unser Angebot erweitern und eine stetig wachsende Teilnehmerzahl verbuchen.

Ebenfalls zum ersten Mal konnten wir unseren Teilnehmern die Möglichkeit zum Blasrohrschießen bieten. Diese noch relativ junge Disziplin erfreut sich immer größerer Beliebtheit in Deutschland. Unsere Betreuer hatten alle Hände voll zu tun mit dem großen Andrang auf diese Station.

Das Besondere an unserem Schüler- und Jugendcup ist, dass Sportlerinnen und Sportler, die ihre ersten Schritte im Schießsport machen neben bereits erfahrenen Schützinnen und Schützen am Stand stehen und das selbe Ziel verfolgen: einen tollen Wettkampf absolvieren. Dabei ist es nicht in erster Linie relevant, wer bereits wie viel eigene Ausrüstung hat oder wie lange schon trainiert – es geht um das nebeneinander Wettkämpfe bestreiten, voneinander lernen und miteinander Spaß haben. Nach drei Durchgängen Luftgewehr und Luftpistole in der Schüler- und Jugendklasse waren alle Schüsse abgegeben und konnten mit den Ergebnissen der Stationen aus dem Rahmenprogramm verrechnet werden. So hatte durchaus auch der „kleinste“ Anfänger eine berechtigte Chance auf seinen ersten Podestplatz. Abgesehen davon, ging an diesem Wochenende keiner leer aus, denn jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und einen roten Turnbeutel mit dem Jugend-Maskottchen „Airwin“ überreicht und bekam so eine Erinnerung an einen unvergesslichen Tag.

Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange ließ es sich nicht nehmen, die Siegerehrung der Luftgewehr- und Luftpistolenschützen am Samstag persönlich durchzuführen und die Generation von morgen zu beglückwünschen. Neben den Einzelsiegern wurden auch die teilnehmerstärksten Vereine ausgezeichnet. Wir gratulieren dem SV Wolfratsweiler und dem SV Leupholz.

Am Sonntag übernahmen die Bogenschützen das Kommando in der Mehrzweckhalle. Nach einer kurzen Begrüßung durch Landesjugendleiterin Katrin Rudau starteten pünktlich 10 Uhr die Wettkämpfe – sowohl mit dem Bogen, als auch an den Spielstationen. Mit Hilfe der WSV Landestrainer aus dem Schülerkader war der schießsportliche Wettkampf bestens betreut. Wie am Vortag bei den Kugelschützen wurde der Nachwuchs auch an diesem Tag von Kaderschützinnen und –schützen unserer Landeskader „an die Hand genommen“. Dies brachte nicht nur zusätzliche Energie bei den Wettkämpfen, sondern bot auch viel Raum und Zeit für Fragen und zum Erfahrungsaustausch. So bekommt der eine oder andere Sportler vielleicht ein bisschen mehr Extramotivation, sich über gute Ergebnisse für den Landeskader zu empfehlen und selbst einmal als Pate für die ganz Kleinen aufzutreten.

Auch am zweiten Tag des Schüler- und Jugendcups war ein Vertreter des WSV-Präsidiums vor Ort. Klaus Koch, 2. Landesschützenmeister, bestaunte nicht nur die Sportlerinnen und Sportler in ihrem letzten Durchgang am Schießstand, er nutzte auch gleich die Gelegenheit selbst einmal den Spiele-Parcours auszuprobieren bevor er später die Siegerehrung vornahm.

Als teilnehmerstärkste Vereine wurden die Schützengilde Hubertus Vogt und der SV Berghülen ausgezeichnet. Alle 63 Bogenkinder bekamen selbstverständlich auch ihre Urkunde und den roten „Airwin“-Turnbeutel, über den sich alle freuten.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die dieses Wochenende zu einer erfolgreichen Veranstaltung gemacht haben.

 

Weitere Informationen

 

 

 

 

 

hier

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.