Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

 w280 ard zdf wc xs

Gute Nachricht für alle, die es nicht mehr rechtzeitig nach Berlin schaffen: Der dort zurzeit stattfindende Hyundai Archery World Cup 2017 kann über mehrere Medien zum Teil live verfolgt werden. Auch die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF sind mit von der Partie.

Auf der Homepage des DSB können Sie sich über die verschiedenen Sendezeiten informieren.

IMG 1478Bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon in den Disziplinen Sommerbiathlon Luftgewehr (LG) und Kleinkaliber (KK), die vom 26. bis 30. Juli 2017 in Altenberg stattfanden, waren die Sportler aus Württemberg der mit Abstand erfolgreichste Landesverband. Die in den letzten Jahren sieggewohnten Bayern mussten sich mit 7 Goldmedaillen zufriedengeben.

weiterlesen

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften Vorderlader in Pforzheim statt. Mit 12 Gold-, 3 Silber- und 8 Bronzemedaillen war der WSV, dank unserer optimal vorbereiteten Schützen, bester Landesverband.Zwei Vereinsmannschaften des WSV konnten sogar neue Deutsche Rekorde aufstellen: der SV Schönaich mit dem Perkussionsfreigewehr 100m (435 Ringe) und die NSG Stuttgart mit der Steinschloßpistole (416 Ringe).

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Schützen!

Die gesamte Ergebnisliste finden Sie beim DSB unter www.dsb.de/media/EVENTS/2017/DM/DM_Pforzheim_-VL-/Ergebnisse_DMVL2017_Gesamt.pdf

 

 

EM R.Walter 24.07.17

22.07.2017

Bei den Europameisterschaften in Baku (Aserbaidschan) gewann Robin Walter (SGi Ebersbach/ Fils) gleich bei der ersten Entscheidung die Goldmedaille. Mit 226,2 Ringen (Vorkampf 550 Ringe) ließ er die Konkurrenz hinter sich. „Er hat sich schnell auf die Bedingungen eingestellt und kaum einen Schuss in den Wind geschossen“, so Bundestrainerin Bärbel Georgi.

Foto: Harald Strier

24.07.2017

606,8 Ringe schoß unsere Schützin Beate Köstel (Sportschützenverein Bad Herrenalb) und erreichte im Liegendschießen mit dem Team den 2. Platz. Mit 1824,9 Ringen gewann das deutsche Trio mit Silvia Rachl, Beate Köstel und Jolyn Beer die Silbermedaille hinter der Ukraine mit 1832,3 und vor Österreich mit 1823,1 Ringen.

25.07.2017

Und wieder gab es Edelmetall für eine deutsche Mannschaft in Baku. Das Team um unseren württembergischen Junioren Christoph Lutz (SGi Grüntal-Frutenhof) holte mit 1703 Ringen die Silbermedaille mit der Schnellfeuerpistole. Im Einzel verpasste Christoph mit Rang 8 knapp das Finale.

26.07.2017

Bronze im 3 Stellungskampf für das Team – damit holt sich nun auch der Mundelsheimer André Link eine Medaille (SV Fenken). Mit 3436 Ringen musste sich das deutsche Trio nur Weißrussland und Norwegen geschlagen geben.

29.07.2017

EM Team300m lgd klein

Lisa Müller (SV Berg) gewann die Silbermedaille im Liegend Wettkampf 300m mit dem Team für Deutschland. Bei den Junioren holte die Mannschaft mit der Standardpistole um Christoph Lutz (SGi Grüntal- Frutenhof) Bronze und musste sich nur Russland und der Ukraine geschlagen geben.

30.07.2017

3 Medaillen gab es heute für Württembergische Sportschützen: Bei den Männern gewann das Team mit Frank Fleischmann und Matthias Raiber (beide SV Süßen) im Liegend Wettkampf über 300m die Bronzemedaille. Im Einzel konnte sich Frank Fleischmann hinter dem Schweizer Jan Lochbihler Silber sichern. Auch Lisa Müller stand erneut auf dem Treppchen und gewann im 3 Stellungskampf die Silbermedaille in der Einzelwertung.

Wir gratulieren unseren Medaillengewinnern!                                                                                                                                             Foto: Rudi Krenn 

                                                                                

Armbrust WM 2017 Gruppenfoto

Am Samstag gingen die Weltmeisterschaften der Armbrustschützen in Osijek, Kroatien, zu Ende. Aus Württemberg mit dabei waren Louis Fürst, Gebhard Fürst (beide SGi Stuttgart), Robin Bosch, Karl-Ernst Weißmann und Erich Huber (alle drei Armbrust-Sport-Club Freudenstadt e.V.).
In der Mannschaft erwiesen sich die deutschen Athleten als besonders stark, so wurde das Team um Erich Huber über die 10m Distanz Weltmeister und 2. über die 30m. Auch Karl-Ernst Weißmann wurde Weltmeister im Team mit der Feldarmbrust und Louis Fürst erreichte einen guten 4. Platz mit dem Team über 10m in der Juniorenklasse.
In den hart umkämpften Einzelwertungen gab es noch viele weitere Top 5 Ergebnisse von Erich Huber (2. Platz 10m Senioren, 5. Platz 30m stehend Senioren), Gebhard Fürst (4. Platz 30m kniend Männer), Louis Fürst (5. Platz 30m kniend Junioren) und Karl-Ernst Weißmann (5. Platz Feldarmbrust).

Die Ergebnisse der WM im Einzelnen finden Sie auf der offiziellen Seite.