Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

BL Bogen Süd: SKam Fellbach-Schmiden führt Tabelle an

                                  deutschland ding

Nach dem zweiten Wettkampftag haben sich die Verhältnisse in der Bundesliga
Bogen Gruppe Süd deutlich sortiert. In der oberen Tabellenhälfte stehen vier
Mannschaften, die von Platz eins bis vier nur durch vier Zähler getrennt sind und
nun alle Chancen haben, das Finale im kommenden Februar zu erreichen.
In der unteren Tabellenhälfte haben sich die anderen vier Teams aufgestellt, bei
denen die Differenz zwischen Platz fünf und Rang acht nur zwei Punkte beträgt.
Dies ist natürlich für die Zuschauer des nächsten Wettkampfes am 10. Januar in
Welzheim eine äußerst spannende Ausgangsposition, denn hier sind heftige
Auseinandersetzungen gegen den möglichen Abstieg vorprogrammiert.
Mit jeweils sechs Siegen bei nur einer Niederlage schoben sich der starke
Aufsteiger SKam Fellbach-Schmiden mit 22:6 Punkten und die gastgebende
FSG Tacherting mit 21:7 Zähler auf die vordersten Plätze der Tabelle.

weiterlesen

 

1. württembergischer Sieg in der BL Luftpistole Süd

                                 deutschland ding

Der 3. Wettkampftag in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd ist vorüber.
Und leider gibt es aus württembergischer Sicht nicht viel Positives zu berichten,
denn 3 der 4 Teams haben ihre Begegnungen verloren. In der ersten Begegnung
des Tages zeigte die SGi Waldenburg sehr deutlich ihre Ambitionen auf den
erneuten Titelgewinn und gewann das Württembergderby gegen die SGi
Ludwigsburg
mit einem klaren 5:0. Trotz dieses überzeugenden Auftritts
konnten sich die Waldenburger dadurch jedoch lediglich den dritten Tabellenplatz
sichern, da der SV Kelheim-Gmünd seine weiße Weste wahrte und auch 
im 3. Wettkampf siegte. Die Ludwigsburger belegen derzeit den sechsten Tabellenplatz.
Die Teams aus Ötlingen und Willmandingen mussten sich am Wochenende
ebenfalls geschlagen geben, beide unterlagen jeweils deutlich mit 1:4.
Aufgrund des fulminanten Starts der Sportschützenabteilung des TSV Ötlingen in
den beiden ersten Wettkämpfen befinden sich diese weiterhin auf einem sehr
guten zweiten Tabellenplatz.
Die Tabelle sowie die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.
 
 
Bundesligen Luftpistole und Bogen Süd gestartet
                             deutschland ding
Für die württembergischen Teams der 1. Bundesliga Luftpistole und Bogen Süd
lief es am vergangenen Wochenende - zum Auftakt der Saison 2014/2015 - richtig gut.
Einzig der PSV Reutlingen und der SV Willmandingen können mit ihrem Start und
dem derzeitigen Tabellenplatz wohl nicht ganz zufrieden sein.
Die Sieger der ersten Wettkämpfe sind die beiden Mannschaften
aus Ötlingen und Welzheim:

In der 1. Bundesliga Luftpistole Süd setzte sich die SpSchAbtl. des TSV Ötlingen
sowohl gegen den SV Willmandingen (5:0) als auch gegen die SSG Dynamit Fürth (4:1)
deutlich durch und belegt nun Rang 1 der Tabelle.
Ähnlich erging es der SGi Welzheim in der 1. Bundesliga Bogen Süd: Das Team
musste sich lediglich der BSG Ebersberg geschlagen geben, die restlichen Begegnungen
konnten klar gewonnen werden. Auch die Welzheimer führen die Tabelle damit an.

 

Bundesligen Luftpistole und Bogen Süd starten

                             deutschland ding

Am kommenden Wochenende startet die 1. Bundesliga Luftpistole Süd sowie
die 1. Bundesliga Bogen Süd in die neue Saison. Württembergische 
Teams sind in beiden Ligen vertreten:
 
Die Sportschützenabteilung des TSV Ötlingen, die SGi Ludwigsburg,
die SGi Waldenburg und der SV Willmandingen werden in der Disziplin
Luftpistole ihr Bestes geben. In der Bogenbundesliga treten folgende
württembergische Vereine an: Der PSV Reutlingen,
die SKam Fellbach-Schmiden sowie der Deutsche Vizemeister SGi Welzheim.
 
Alle Begegnungen und die aktuellen Tabellen finden Sie auf der Homepage des DSB.
 
Der Württembergische Schützenverband wünscht allen Teams
viel Erfolg für die neue Saison!
 
 
Erfolge bei Studierenden-Weltmeisterschaft
 
Bei der Studierenden-Weltmeisterschaft (WUC) in den Vereinigten Arabischen
Emiraten konnten auch württembergische Schützen überzeugen:
Im Gewehr-Wettbewerb belegten die drei deutschen Herren den dritten Platz.
Dominik Boschenrieder (Singen), Henri Junghänel (HS Darmstadt) und
Axel Müller (Ispringen) freuten sich mit 1842,3 Ringen über die Bronzemedaille
hinter Südkorea (1866,7 Ringe) und Frankreich (1819,9 Ringe).
Außerdem gewannen die deutschen Herren durch das bessere Innenzehnerverhältnis
von 151:150 den Teamwettbewerb Freie Waffe vor Frankreich.
Beide Mannschaften hatten jeweils 3467 Ringe auf dem Konto.
Dritte wurden die Südkoreaner mit 3465 Ringen.  
 
Im Mannschaftswettbewerb Liegendschießen sicherte sich das deutsche
Herrenteam zudem Silber.
Julia Hochmuth (Ludwigsburg) erreichte in der Disziplin Luftpistole
das Finale der besten Acht und belegte am Ende einen guten 7. Rang.
 
Der Württembergische Schützenverband gratuliert ganz herzlich!
 
 
Medaillenregen für Vorderladerschützen
 
image217572
 
Die Weltmeisterschaften der Vorderladerschützen sind am Montag zu
Ende gegangen und das württembergische Team kann auf eine wirklich
hervorragende Medaillenbilanz zurückblicken: 16x Gold, 3x Silber und 6x Bronze.
Allen voran Michael Sturm (Schwäbisch Hall) und Alfred Bailer (Rottweil),
die jeweils 6 Medaillen holen konnten. Aber auch die anderen 5 Schützen
sicherten sich je mindestens 1x Gold.
Für das DSB-Team war es eine insgesamt herausragende Weltmeisterschaft, 
in der zum wiederholten Mal der erste Platz in der Mannschaftswertung
gesichert werden konnte. Auch wurde mit dem Gewinn von 55 Medaillen
(+ 3 im Rahmenwettbewerb) ein neuer Rekord aufgestellt.

Alle württembergischen Medaillengewinner können Sie hier einsehen.
 
 
Die herzlichsten Glückwünsche gehen an unsere erfolgreichen Athleten!
 
 
Vorderladerschützen mit weiteren Medaillen
 
image217544
 
Nach einem erfolgreichen ersten Weltmeisterschaftstag gewannen
württembergische Athleten weitere Medaillen:
 
In der Kategorie "Originale" erkämpfte Alfred Bailer (Rottweil) mit 93
Ringen Rang 3. In der Repro-Kategorie konnte auch sein Sohn Achim Bailer
(Rottweil)
zeigen, was in ihm steckt: Bronze!
Die Mannschaftswertung "Kossuth" konnten Thomas Baumhakl, Leonhard Brader
und Michael Sturm (Schwäbisch Hall) mit einer Gesamtringzahl von
281 für sich entscheiden.
Im Bereich "Whitworth R." (Perkussions-Freigewehr 100m liegend) sicherte sich
Achim Bailler die Goldmedaille. Zudem gewann er zusammen mit seinen
Teamkollegen Rainer Holla und Gudrun Wittmann die Mannschaftswertung "Rigby".
Einen weiteren 1. Platz konnte Hans Zipperer (Stuttgart)  in der Disziplin
"Tanzutsu" (25m Luntenschloss-Pistole) erkämpfen.
Silber ging in der Teamwertung (Kunitomo) an Martin Kloke, Hans Zipperer
und Matthias Dreisbach
 
Der Württembergische Schützenverband gratuliert ganz herzlichen zu diesen
tollen Erfolgen!
 
 
Weltmeisterschaften Vorderlader
 
image217542
 
Der erste Tag der 26. Weltmeisterschaften Vorderlader im spanischen
Granada war auch für die württembergischen Athleten von Erfolg gekrönt.
 
In der Disziplin Minié Original konnte sich Michael Sturm (Schwäbisch Hall) 
zusammen mit seinen Teamkollegen Leonhard Brader und Johannes Dippel
die Silbermedaille sichern.  
 
Und auch in der Disziplin Lamarmora war Michael Sturm erfolgreich: Er gewann
mit einem Ergebnis von 97 Ringen die Goldmedaille.
Ebenso steuerte er seinen Beitrag zum Teamsieg bei.
Zusammen mit Alfred Bailer (Rottweil) und Thomas Baumhakl gewann er auch hier Gold.
 
Weitere Informationen zu den Weltmeisterschaften finden Sie auf der Homepage des DSB
 
 
André Link ist Juniorenweltmeister
 
image216194
 
André Link (Mundelsheim, Archivfoto) sicherte sich in einem äußerst
spannenden WM-Finale im Wettbewerb Freie Waffe die Goldmedaille!
Mit 456,1 Ringen (neuer Finalweltrekord) konnte der Württemberger die
starke Konkurrenz aus Frankreich und Österreich auf die Plätze 2 und 3 verweisen.
Für André Link ist es die dritte Medaille bei den Weltmeisterschaften 2014 in Granada.
Näheres finden Sie auf der Homepage des DSB.
 
Der Württembergische Schützenverband gratuliert ganz herzlich zu
diesem herausragenden Erfolg!
 
 
WM-Silber für deutsche Gewehr-Junioren
 
 
image217376
 
Am letzten Tag der 51. Weltmeisterschaften Sportschießen in Granada
(Spanien) erkämpften die deutschen Gewehr-Junioren im Wettbewerb
Freie Waffe
mit 3483 Ringen die Silbermedaille mit der Mannschaft.
In der Besetzung André Link (Mundelsheim), Johannes Früh (Langfurth)
und Maxi Dallinger (Lengdorf) mussten sie nur Frankreich den Vortritt lassen,
das mit 3498 Ringen neuer Weltmeister wurde.
Den dritten Rang belegte die Schweiz mit 3478 Ringen. weiterlesen
 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
 
 
André Link und Mario Nittel Mannschaftsweltmeister
KK Liegendkampf Junioren
 
 image217482

Das Juniorenteam mit Mario Nittel (Bild links), Christoph Kaulich und
André Link (Bild rechts) 
hat gestern den KK Liegendkampf (Junioren) 
mit neuem Weltrekord gewonnen. André Link ging mit dem fünftbesten
Vorkampfergebnis ins Finale und verbesserte sich  dort auf einen hervorragenden 4. Platz.
Bei Mario Nittel lief es, ohne erkennbaren Grund, nicht so gut, so dass er nach einer
ganz schlechten 5. Serie ins tiefe Mittelfeld zurückfiel.
Durch eine gute letzte Serie konnte er den Mannschaftstitel vor
Frankreich und Russland retten. Es siegte der dritte deutsche Junior Christoph Kaulich
mit neuem Weltrekord im Vorkampf und dem besten Finale, nachdem er im Stechschuss
gegen Alexis Renaud (FRA) mit 10,7:10,3 erfolgreich war (Beitrag: Helmut Hoffmann).
Weitere Informationen finden Sie hier.

Der Württembergische Schützenverband gratuliert ganz herzlich!

 

Beate Gauß gewinnt viertes WM-Gold

 

image217480

Bei den 51. Weltmeisterschaften Sportschießen in Granada (Spanien)
hat sich Beate Gauß (Odenheim/Foto Mitte) die vierte Goldmedaille gesichert.
Die 30-jährige Sportsoldatin war mit ihren 626,9 Ringen im nichtolympischen
Liegendschießen der Damen nicht zu bezwingen und stand nach dem Einzeltitel
im Wettbewerb Sportgewehr und den beiden Mannschaftstiteln Sportgewehr
und Liegendschießen in der deutschen Erfolgsrangliste bei dieser
Veranstaltung ganz oben. weiterlesen  

Der Württembergische Schützenverband gratuliert ganz herzlich
zu diesen herausragenden Erfolgen!
 
 

Beate Gauß Weltmeisterin mit dem Sportgewehr

 

image217475

Beate Gauß (Odenheim/Foto Mitte) hat bei den 51. Weltmeisterschaften
Sportschießen in Granada (Spanien) die Goldmedaille mit dem
Sportgewehr gewonnen. Nach einem äußerst spannenden Finale siegte
die 30-jährige Sportsoldatin mit 456,6 Ringen vor Snjezana Pejcic
(Kroatien) mit 455,1 Zählern und Malin Westerheim (Norwegen) mit 444,7 Ringen.

Beate Gauß eröffnete das Finale im knienden Anschlag mit einer optimalen 10,9 und dies
sollte symbolhaft für die weitere Entwicklung in dieser Endrunde sein.
Sie schoss absolut konstant, zeigt keine Nerven und ließ sich auch durch zwischenzeitliche
Rückfälle auf die vierte und fünfte Position nicht beirren. weiterlesen
 
 
Beate Gauß ist Teamweltmeisterin
 
image217471
 
Die deutschen Schützinnen mit dem Sportgewehr haben bei den 51.
Weltmeisterschaften in Granada (Spanien) den Mannschaftswettbewerb
gewonnen und damit eine weitere Medaille für den DSB geholt.
In der Besetzung Barbara Engleder (Triftern/Foto rechts), Eva Rösken
(geb. Friedel/Ehrenkirchen/Foto links) und Beate Gauß (Odenheim/Foto 2.v.r.)
erzielten sie mit 1750 Ringen einen neuen Weltrekord.
Das DSB-Trio um Bundestrainer Claus-Dieter Roth (Foto 2.v.l.) verbesserte
damit die alte Bestleistung, die das Team aus China bei den Weltmeisterschaften
2010 in München erzielt hatte gleich um zehn Ringe.
Beate Gauß erzielte dabei mit 587 Ringen die Bestleistung in der
Elimination, die als Grundlage für den Mannschaftswettbewerb gilt.
weiterlesen
 
 
Lisa Müller (Weingarten) Mannschaftsweltmeisterin
Luftgewehr
 
 image217464
 
Gold und Bronze für deutsche Luftgewehrschützinnen bei der WM in
Granada
   
09.09.2014 – Am zweiten Tag der 51. Weltmeisterschaften in Granada (Spanien)
gewannen die Damen mit dem Luftgewehr die erste Medaille für den Deutschen
Schützenbund. Barbara Engleder (Triftern/Foto links), Sonja Pfeilschifter
(Großhöhenrain/Foto Mitte) und Lisa Müller (Weingarten/Foto rechts) holten sich den
Titel mit 1253,6 Ringen vor China, das auf 1250,5 Ringe kam.
Den Weltrekord verpasste das DSB-Trio nur um einen Zehntelring.
Dritte wurden die Schützinnen aus Serbien mit 1244,3 Ringen.
   
 
WM in Granada - WSV mit 5 Sportlern vertreten
 
Für die vom 06. bis 20. September 2014 stattfindenden Weltmeisterschaften
im spanischen Granada ist der WSV mit 5 Sportlern vertreten.
Die Schützinnen und Schützen gehen insgesamt 9 Mal an den Start und haben
allesamt Hoffnungen auf Medaillenränge.
 
Das Aufgebot des WSV: Lisa Müller (Luftgewehr), André Link (Luftgewehr,
50m Gewehr liegend, 50m Gewehr 3x40), Beate Gauß (50m Gewehr liegend,
50m Gewehr 3x20, 300m 3x20), Vanessa Hauff (Skeet) und
Tobias Schönsteiner (Laufende Scheibe).
 
Das weitere Aufgebot des DSB sowie Informationen zur Weltmeisterschaft
finden Sie hier.
 
Armbrust Weltmeisterschaft 2014 in Frankfurt a.M
 
Gold für Louis Fürst und Robin Bosch
   
Es sind die Weltmeisterschaften des Louis Fürst aus
Niederalfingen. Der für die Stuttgarter Schützengilde
startende Armbrustschütze holte sich mit insgesamt
483 Ringen die Goldmedaille im 10m-Wettbewerb
der U23 Junioren. Bereits tags zuvor gewann er
2 x Silber und 1 x Bronze in den  30m Einzel- und
Mannschaftswettbewerben  der U23 Junioren. 
Robin Bosch vom ASC Freudenstadt holte sich
ebenfalls den Weltmeistertitel in der Feldarmbrust
bei den Junioren mit überlegenen 1779 Ringen.
   
Die Gesamtergebnisliste finden Sie hier.
 
 
 
 
 
 
 
 
Weitere württembergische Starter zur WM in Granada

Für die Mitte September stattfindenden Weltmeisterschaften im spanischen
Granada wurden 2 weitere Württemberger ins Aufgebot des DSB berufen:
Beate Gauß (Odenheim) in den Disziplinen KK Gewehr 3 x 20 und KK Gewehr
Liegend sowie Lisa Müller (Weingarten) in der Disziplin Luftgewehr.

Die Qualifikationsergebnisse zu allen Disziplinen finden Sie
auf der öffentlichen Facebookseite von German Shooting News .

 
Württembergs Sommerbiathleten überzeugen bei DM
 
image217345
 
Beim Teil 1 der Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon waren die
Sportler aus Württemberg wieder einmal sehr erfolgreich. Mit insgesamt sechs Gold-,
drei Silber- und einer Bronzemedaille
in den Einzeldisziplinen sowie vier Gold-,
zwei Silber- und einer Bronzemedaille
in den Staffeldisziplinen kehrten die Sportler
nach drei harten Wettkampftagen aus St. Andreasberg / Clausthal-Zellerfeld zurück.
Erfolgreichste Sportler aus unserem Verband waren Sven Keinath (SVng Meßstetten)
mit drei Goldmedaillen, Judith Wagner (SSV Starzach) mit zwei Gold- und drei
Silbermedaillen, Lisa Kellermann (SV Bondorf) mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen
sowie Alexander Görzen (SSV Starzach) mit zwei Gold- und einer Silbermedaille.
 
 
Europameisterschaft Bogen
 
image217344

Vom LLZ Pforzheim war Christian Weiss ( Ehingen) am Start. Nach einer guten
Vorrunde mit 656 Ringen belegte er den 15. Platz. Im 1/48 konnte er sich
erwartungsgemäß gegen den Croaten Orlic mit 6:0 behaupten.
Danach besiegte er den Georgier Moseshvili nach einem 5:5 Gleichstand
im Stechen mit einer 10. Im 1/16 Finale unterlag er aber dem Türken
Yilmaz klar mit 0:6 und belegte so den 17. Platz.

Mit dem Team startete Christian Weiss nach der Vorrunde von Platz 5. Bis zum
Goldfinale konnten alle Matches gewonnen werden. Im Goldfinale unterlag das
deutsche Team dann den Franzosen jedoch mit 1:5 und sicherte sich die Silbermedaille.

Bei einer aus deutscher Sicht tollen EM konnte sich auch das Damenteam Silber
sichern und Florian Kahllund (Fockbek) sogar Gold im Einzel.
Die gesamten Ergebnisse finden Sie über die Homepage des DSB.

 

Talentzentrums-Cup der Bogenschützen

 

image217341

Am 26.07.2014 fand in Welzheim der TZ-Cup statt. Alle TZ waren an diesem
Turnier vertreten und somit war die Schießlinie gut gefühlt mit Nachwuchsschützen.
43 Teilnehmer mit 17 Mannschaften, dies ist ein Rekord und spiegelt die
sehr gute Arbeit der TZ wieder.  Diese gute Arbeit zeigte sich auch in den Ergebnissen
wieder. Begegneten sich doch alle TZ auf Augenhöhe und der Kampf um die
Podestplätze wurde erst mit dem letzten Pfeilen entschieden.
Am Ende setzte sich das TZ Nürtingen mit den Schützen Alexander Steinhauer
und Maxim Steinhauer durch und gewann den begehrten  Pokal.
Platz 2 bis 4 trennten nur 2 Ringe. Eine sehr knappe Entscheidung, welche das
TZ Welzheim 1 mit den Schützen Lukas Schicker und Jonathan Schaaf für sich entschied.

 
 
Einladung zum Eucrea Archery-Champions Day
 
image217333 

Erstmalig in Deutschland: Ein Einladungsturnier mit 16 der weltbesten
Bogenschützen
! Dank der Fa. EUCREA und der FMB Group können die
Sternenfelser Bogenschützen das 5-jährige Jubiläum ihres Adlerhorst-Turniers
mit einem einmaligen Event feiern. Der Eucrea Archery-Champions Day
findet am 02. August 2014 statt und kann ein wirklich hochrangiges
Teilnehmerfeld vorweisen. So starten u.a. die beiden deutschen
Top-Bogenschützinnen Karina Winter und Elena Richter sowie die
amtierende Weltmeisterin aus Dänemark Maja Jager.

Weiteres zum Turnier erfahren Sie auf der Homepage des BSV Sternenfels.

 

DM Vorderlader 2014

image217283

Von den Deutschen Meisterschaften Vorderlader, die vom 18. - 20. Juli 2014 in
Pforzheim stattfanden, sind auch aus Sicht des Württembergischen Schützenverbandes
einige Erfolge zu vermelden: Michael Sturm (SGi Schwäbisch Hall) setzte sich im
Wettbewerb Perkussionsgewehr gegen die Konkurrenz durch und gewann den
Deutschen Meistertitel. Neuer Deutscher Mannschaftsmeister in der Disziplin
Steinschloßgewehr
ist die Historische Bürgerwehr Rottweil mit Alfred Bailer,
Günter Bitzer und Achim Bailer. Auch in der Disziplin Perkussionspistole (Team) ging 
eine Goldmedaille an Württemberger: Armin Roth, Markus Hüglin und Ralf Junghans vom
SV Scheer sicherten sich den 1. Platz. Zudem konnte Nationalschütze Franz Lotspeich
(SAbt Söhnstetten) einmal mehr seiner Favoritenrolle gerecht werden und holte sich abermals
den Deutschen Meistertitel im Wettbewerb Steinschloßflinte.

 
Der Württembergische Schützenverband gratuliert zu diesen tollen Erfolgen!
 
 
André Link für Weltmeisterschaften nominiert
 
Für die Mitte September stattfindenden Weltmeisterschaften im spanischen
Granada wurde auch ein Württemberger ins Aufgebot des DSB berufen: André Link 
(Mundelsheim), der sich in den Ausscheidungswettkämpfen überragend präsentierte. 
Er konnte alle drei Ausscheidungen nicht nur überstehen, sondern mit Freiem-
und Luftgewehr sowie im Liegendkampf sogar gewinnen.
 
Die weiteren Nominierungen finden Sie auf der Homepage des DSB.
 
 
Neue Sportler für das Landesleistungszentrum Pforzheim
 
image217274

Die drei baden-württembergischen Schützenverbände haben sich ein neues und
sehr ehrgeiziges Ziel gesteckt - die Aufnahme der Flintenschützen ans LLZ
Pforzheim.

Ein erstes gemeinsames Sichtungsschiessen brachte Aufschluss, wie viele
Talente im Land schlummern und darauf warten, dass es losgeht.
Am 25. Mai trafen sich die Trapschützen im südbadischen Bräunlingen
und eine Woche später folgten die Skeetschützen in Pforzheim.
Nicht nur Dr. Michael Erlewein, als verantwortlicher Trainer, war überrascht,
sondern alle Beteiligten der Landesverbände. Hatten wir doch nicht damit
gerechnet, dass so viele dem Aufruf folgen würden und dann auch noch mit
wirklich sehr guten Leistungen unter Beweis stellen konnten,
dass die Flintenschützen bereit für das LLZ sind.

weiterlesen

 
 

Judith Wagner mit Gold im Target Sprint

image217264

Im Rahmenprogramm des Weltcups München 2014 wurde auf der
Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück zum zweiten Mal der
Wettbewerb Target Sprint ausgetragen. Diese Disziplin besteht aus der
Kombination Luftgewehr schießen und Laufen. Rund 100 Teilnehmer aus
sieben Nationen hatten gemeldet. In der Damenklasse konnte sich hierbei 
eine Württembergerin Gold holen. Judith Wagner vom SSV Starzach
(Foto oben/ Archiv) setzte sich mit 5:24,0 Minuten gegen Kerstin Schmidt
(Edelweiß Siegritz/05:38,7) und Grit Otto (SC Köthen/05:48,8) durch.

(Quelle: www.dsb.de) Den gesamten Bericht zum Wettbewerb können
Sie auf der Homepage des Deutschen Schützenbundes nachlesen.
Der Württembergische Schützenverband gratuliert zu diesem tollen Erfolg!
 
 
ISSF Junior Cup 
 
image216194
 
Beim ISSF Junior Cup, der vom 26. Mai bis 01. Juni 2014 in Suhl
stattfand, kann auch aus württembergischer Sicht ein Erfolg
vermeldet werden. André Link (Mundelsheim, Bild) verwies zusammen
mit seinen beiden Teamkollegen Mario Nittel (Keltern) und Christoph
Kaulich (Lappersdorf) im Wettkampf mit der Freien Waffe die Teams aus
Russland und Finnland auf die Plätze zwei und drei.
3474 Ringe reichten dem deutschen Trio zum Sieg. 
 
Nähere Informationen zum ISSF Junior Cup erhalten Sie hier.
 
Der Württembergische Schützenverband gratuliert ganz
herzlich zu diesem tollen Erfolg!
 
 
Junioren EM Bogen in Ljubljana
 
image217217
 
Vom LLZ waren 3 Sportler mit dem deutschen Team zur JEM gereist:

Milena Ziegler, weiblicher Kadett
Yannic Heinkel, Kadett
Sven Herzig, Junior
Milena Ziegler konnte als Kadettin ebenso an dem YOG CQT teilnehmen.
Sie setzte sich nach ihrem 6. Platz in der Vorrunde bei den Finals durch
und gewann das Quotenplatzturnier (vor Cyntia Freywald, Deutschland).
Damit sicherte sie sich den nationalen Quotenplatz für die Youth Olympic
Games
.

Des Weiteren gewann Milena Ziegler mit Cyntia Freywald und Celina
Wlecke bei der JEM mit der Mannschaft die Silbermedaille. Im Einzel errang
sie Platz 17 von Rang 27 der Qualifikation aus startend.
 
Den gesamten Bericht können Sie hier nachlesen. 
 
ISSF Weltcup Sportschießen in München-Hochbrück
 
image217078
 
Sichtungsschiessen Flinte – Anmeldefrist verlängert
 
image210786
 
Die Landesverbände Baden, Südbaden und Württemberg starten nach KonTeV
ein weiteres gemeinsames Projekt zur Nachwuchsförderung in der
Disziplin Flinte
. Angestrebt werden zentrale Trainingstermine unter Anleitung
eines ausgebildeten Flinten-Trainers, die Teilnahme an der Jugendverbandsrunde
sowie den Ranglisten des DSB. Unser Ziel ist es, einen gemeinsamen LLZ-Kader
Flinte aufzustellen, der Schützen auf die Nationalmannschaft vorbereitet.  
Aus diesem Grund möchten die Landesverbände zu einer zentralen
Flinten-Sichtung
am 25. Mai 2014 (Trap/Bräunlingen) sowie am
01. Juni 2014 (Skeet/Pforzheim) einladen. Leider hat sich in die Einladung
sowie das Anmeldeformular der Fehlerteufel eingeschlichen. 
Die gültigen Angaben finden Sie auf der aktualisierten Einladung sowie dem
Anmeldeformular. Eine Anmeldung ist bis einschließlich 16. Mai 2014 möglich.
 
Tiroler Landesschießen 2014
 
image217164
 
 
Internationaler Wettkampf  ISAS Dortmund
 
image216194

Die 30. Auflage der ISAS war von einem äußerst hohen Niveau im KK
Dreistellungskampf der Damen und Herren geprägt. Die Umstellung auf
die neue Stellungsreihenfolge und den neuen Finalmodus ist mittlerweile vollzogen.
Bei den Junioren dominierte Junioren Europameister Andre Link (Bild).
Er gewann sowohl den KK Dreistellungs- als auch den Liegendkampf mit 1162
bzw. 621,6 Ringen
, wobei er beide Male bei Ringgleichheit durch die größere
Anzahl der Innenzehner das Glück auf seiner Seite hatte.

Im KK Dreistellungskampf gab es einen Doppelsieg für die LLZ Schützinnen
Lisa Müller
und Eva Friedel. Sie qualifizierten sich durch hervorragende
583 bzw. 587 Ringe auf den Rängen 3 und 6 für das Finale der besten 8 Schützinnen.

weiterlesen

 

SGi Waldenburg gewinnt 7. deutschen Meistertitel

                                 deutschland ding

Der neue Deutsche Mannschaftsmeister mit der Luftpistole heißt Schützengilde
Waldenburg
. Die Württemberger sicherten sich nach einer beeindruckenden
Aufholjagd gegen den PSV Olympia Berlin mit 3:1 den Titel und sind damit
siebenmaliger Deutscher Meister – ein Rekord.
Doch bis zum glücklichen Ende mussten die Anhänger der Waldenburger bange
Minuten überstehen, denn zunächst kamen die Schützlinge von Trainer Jürgen
Gräfe überhaupt nicht in Tritt. Waldenburgs Trainer Jürgen Gräfe: „Am Anfang war
ich fast schon depressiv. 4:1 für den Gegner, das musste ich erst einmal verdauen,
doch dann kamen meine Jungs, die Konzentrationsausdauer und der absolute
Wille zum Sieg haben die Partie noch umgebogen.“

Den gesamten Bericht finden Sie auf der Homepage des DSB.

Der Württembergische Schützenverband gratuliert ganz herzlich
zu diesem tollen Erfolg!