Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Im letzten Jahr fanden in den verschiedenen Bezirken des WSV jeweils bis zu 3
Ehrungsschulungen statt. Dabei wurde auch die Antragsstellung über die
Mitgliederverwaltung NEON geschult. Im Downloadbereich finden Sie die
Teilnehmer dieser Ehrungsschulungen (sortiert nach Bezirk), die Sie bei Fragen
gern kontaktieren dürfen.

Tombola

Am Samstag, 07.11.2015 fand in Lonsee der 43.
Kreisschützenball des Kreises Ulm statt.
Böllerschützen eröffneten die Veranstaltung, die in
diesem Jahr vom SV Ettlenschieß ausgerichtet wurde.
Neben einem Einmarsch der Fahnenträger, Ansprachen,
Ehrungen und viel Tanz und Musik wurde auch eine
Tombola durchgeführt. Der Erlös sollte zum einen der
Schützenjugend des Kreises Ulm und des
ausrichtenden Vereins zugutekommen, zum anderen
war auch ein Teil zur Unterstützung des Neubauprojekts
WSV-Schulungszentrum vorgesehen. Der SV
Ettlenschieß hatte hierfür tolle Preise organisiert, der
Hauptgewinn: ein Luftgewehr der Firma Walther. Auch
Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange beteiligte sich an der
Tombola und hatte prompt Glück. Ihren Preis, eine Überraschungstasche mit
einem Walther Oil Pad und einer Wurstdose, spendete sie der Jugend des
Vereins.
„Das Engagement hat sich auf alle Fälle gelohnt!“ freut sich Ralf Häberle,
Hauptorganisator dieser tollen Aktion. Und so konnte der Verein dem
Württembergischen Schützenverband eine Spende von 200€ zur Unterstützung
des Schulungszentrums übergeben.

Hierfür ein herzliches Dankeschön!

Gern möchte der SV Ettlenschieß an dieser Stelle allen anderen Vereinen, die
selbst einmal eine Tombola durchführen möchten, einige Tipps an die Hand
geben. Diese finden Sie in unserem Ideenpool.

Sport Pate

 

Die Integration junger Flüchtlinge aus aller Welt ist heutzutage ein großes
Thema. Gerade durch den Sport können Begegnungen geschaffen, soziale
und kulturelle Grenzen überwunden und der Dialog zwischen einheimischer
Bevölkerung und Migranten und Flüchtlingen gestärkt werden.

Im Rahmen des Projekts "get 2gether - Aktiv für Stuttgart" sucht die
Sportkreisjugend Stuttgart nun Sportvereinsmitglieder, die eine Sport-
Patenschaft für Flüchtlinge übernehmen und sich in diesem Bereich in ihrem
Sportverein engagieren wollen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Sportkreisjugend
Stuttgart.

Frstenbergzelt

 

Am Montag, 05.10.2015 lud Festwirt Peter Brandl wieder zum Schützentreffen
ins Fürstenberg-Zelt auf den Cannstatter Wasen ein. Knapp 2500 Schützen
aus über 100 Vereinen sowie ein Teil des Präsidiums und die Mitarbeiter
der WSV-Geschäftsstelle folgten der Einladung sehr gerne. Bei
Stimmungsmusik der Fetzentaler wurde ausgelassen gefeiert, getanzt und
gelacht.

Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange und Landesgeschäftsführer
Günter Schray bedankten sich beim Ehepaar Brandl mit einem Geschenkkorb
für das wie immer sehr gut organisierte Treffen. Im Anschluss stimmte Frau
Lange mit einem Trinkspruch auf den gemeinsamen Abend ein:

Den Württemberger Schützen zu Ehren wollen wir diesen Humpen leeren
Damit sie weiterhin gut schießen werden wir heute das Fürstenbergzelt genießen

den Württemberger Schützen ein drei Mal GUT SCHUß!!

Die Kooperation mit dem Fürstenberg-Zelt wird auch im kommenden Jahr
fortgesetzt.

image218139

 

Der am 14. August 2015 vorgestellte „Dritte Deutsche Kinder- und Jugendsportbericht“ greift neben Themen wie Auswirkungen von Ganztagesschule und G8, Leistungssport im Jugendalter sowie Trendsport auch das in der Sportwelt immer noch stark tabuisierte Thema sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche auf. Wissenschaftler fordern hier eine „Kultur der Achtsamkeit“ auch im organisierten Sport.  Bereits im Jahr 2012 ist das neue Bundeskinderschutzgesetz in Kraft getreten. Dabei betreffen vor allem die Änderungen des §72a SGB VIII die Arbeit des organisierten Kinder- und Jugendsports.  Prävention lautet hier das Stichwort! Und diese Prävention muss an der Basis gelebt werden, dort, wo Erwachsene regelmäßigen Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben.

Deshalb möchten wir, der Württembergische Schützenverband, nun Sie als Vereinsvertreter dazu auffordern, sich ebenfalls mit diesem hochbrisanten Thema zu befassen.

weiterlesen

Lange mit Kette

 

Liebe Mitglieder unserer Vereine, liebe Freunde des Schießsports,

 

die Meisterschaften sind beendet, neue Ziele werden gesteckt und das nächste
Schützenjahr ist in Planung.

 

Unser Schulungszentrum befindet sich noch in der Feinabstimmung der Pläne.
Diese ist vor dem Einreichen des Bauantrags unbedingt abzuhandeln,
wenn wir später Änderungen vornehmen entstehen höhere Kosten.
In Zusammenarbeit mit dem WLSB, den Architekten und dem Planungsbüro werden bei
laufenden Besprechungen die Pläne optimiert und aktualisiert.
Zeitliche Verzögerungen müssen wir hier in Kauf nehmen,
es ist sinnvoller jetzt alle Möglichkeiten zu besprechen.

 weiterlesen

David Eitel zugeschnitten

 

Mein Name ist David Eitel. Ich wohne in Stuttgart Feuerbach und mache seit
dem 01. September eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann beim
Württembergischen Schützenverband.

 

Zuvor habe ich erfolgreich die Mittlere Reife auf der Realschule Feuerbach
absolviert.


In meiner Freizeit treibe ich sehr gerne Sport. Ich gehe ins Fitnessstudio und
treffe mich gerne mit Freunden, außerdem habe ich sieben Jahre im Verein
Fußball gespielt.

 

In den nächsten drei Jahren werde ich die Organisation und Arbeitsweise eines
großen Sportfachverbandes kennenlernen und die Geschäftsstelle unterstützen.
Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben in der Ausbildung.

 image218091

 

Der Landessportverband Baden-Württemberg vergibt zum 20. Mal den
Trainerpreis Baden-Württemberg und sucht ab sofort den Trainer bzw.
die Trainerin des Jahres 2015.

In den vergangenen 19 Jahren wurden insgesamt 200 Trainer mit dem begehrten
Preis ausgezeichnet. Mit der Jubiläumsveranstaltung erreichen die bisher
ausgeschütteten Preisgelder eine Summe von 150.000 Euro.

Der Trainerpreis wird an baden-württembergische Trainer – egal ob sie im
Nachwuchsleistungssport oder Spitzensport tätig sind – in folgenden Kategorien
verliehen: Trainerin des Jahres, Trainer des Jahres und Ehrenpreis Lebenswerk.
Die Jury behält sich vor, Sonderpreise auszuloben.

Bis zum 15. Oktober 2015 (Datum des Poststempels) können Athleten,
Verbände oder Vereine die Bewerbung für eine Trainerin oder einen Trainer
einreichen.

Nähere Infos finden Sie auf der Homepage des LSV.

 WernerNagel einzeln zugeschnitten

 

Der Württembergische Schützenverband 1850 e.V. trauert um Werner Nagel.
Er stellte sich sowohl im Verein als auch im Kreis viele Jahre in den Dienst
der Schützen. In seinem Heimatverein, der SKam Oberstotzingen,
engagierte sich Werner Nagel von 1967 bis 1997 nacheinander als Schatzmeister,
stv. Oberschützenmeister und zuletzt 18 Jahre als Oberschützenmeister.
Zeitgleich übernahm er das Amt als 1. Schützenmeister (1995-1997) des Schützenkreises
Heidenheim, von 1997-2013 war er dort als Oberschützenmeister in vollem Einsatz.
Nach seinem Ausscheiden (aus beruflichen Gründen) im Jahre 2013 wurde Werner Nagel
aufgrund dieser langjährigen Verdienste zum Ehrenkreisoberschützenmeister ernannt.

 

Der WSV verneigt sich in Trauer - unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

Der Württ. Landessportbund informierte vor kurzem seine Untergliederungen,
dass die überarbeiteten Muster für die Kooperationsverträge zwischen
Sportvereinen und Ganztagsschulen nun vom Kultusministerium unter diesem
Link online gestellt worden sind.

 

Es geht hier um die beiden Muster: „Kooperationsvereinbarung 2015 2016 mit
Erläuterungen“ und „Kooperationsvereinbarung 2015 2016“.

 

Für Rückfragen dürfen Sie sich gern an den Geschäftsbereich Bildung,
Wissenschaft und Schulen des Württ. Landessportbundes wenden.