Württembergischer Schützenverband 1850 e.V.

Lichtschießen - Top-Angebot für unsere Vereíne

1

Nachwuchsförderung im Schießsport ist keine leichte Aufgabe. Die
Altersbeschränkung macht es vielen Schützenvereinen schwer, Kinder
und Jugendliche zu gewinnen und für ihre Sportart zu begeistern.
Das Lichtschießen bietet nun die Möglichkeit, diesem negativen
Entwicklungstrend entgegenzuwirken
. Hier können Kinder
bereits ab 6 Jahren
die Faszination Schießsport erleben.

 
Für unsere Vereine haben wir in diesem zukunftsfähigen Bereich
zusammen mit den Firmen Feinwerkbau und STOPPER ein
attraktives Angebot zusammengestellt:
Das Simulationskomplettset Gewehr erhalten Sie bereits für
940€, das Simulations-Komplettpaket Pistole für
unschlagbare 980€.
Alles Weitere zur Aktion erfahren Sie auf unserem Flyer.
 
Lichtschießen: Ein Muss für jeden zukunftsorientierten Verein!
 
 
 
DSB: 50 Cent Beitragserhöhung ab 2017
 
2
 
Ein wichtiger Tagesordnungspunkt beim 59. Deutschen Schützentag, der in
diesem Jahr in Hamburg stattfand, war die Beitragserhöhung um 1 Euro ab
2017. Die Abstimmung ergab ein eindeutiges Ergebnis von 371 Nein- zu 155
Ja-Stimmen - abgelehnt. Im Anschluss wurde in einem zweiten Wahlgang
über eine Beitragserhöhung von lediglich 50 Cent - vorgeschlagen vom
Bayerischen Sportschützenbund - abgestimmt. Nach Aussage des
2. Landesschützenmeisters würde auch diese geringere Erhöhung ausreichen,
"um eine vollumfängliche Arbeit im DSB zu gewährleisten.". Mit 381
Ja--Stimmen wurde der Vorschlag von den Delegierten angenommen.
 
Einen ausführlichen Bericht über den Deutschen Schützentag können Sie
auf der Homepage des DSB nachlesen.
 
 
 
 
Mehrstetten: Sportbögen gestohlen
 
Zwischen Donnerstagabend und Freitagnachmittag wurde in das gemeinsame
Vereinsheim des Wintersportvereins und der Bogensportgruppe Mehrstetten
eingebrochen. Die Diebe entwendeten 12 hochwertige Sportbögen, 300 Pfeile
sowie mehrere Köcher und Ersatzteile.
 
Der WSV bittet seine Vereine um erhöhte Aufmerksamkeit, falls das Diebesgut
angeboten wird. Die Meldung sowie einen Ansprechpartner finden Sie hier.

 

 

SGi Ennetach erhält EnBW-Sportjugendpreis 2015

3

Bereits zum vierten Mal zeichnete der Sportkreis Sigmaringen unter der
Federführung von Präsidentin Svenja Eisemann seine „Sportler des Jahres“ aus.
[...] Ebenfalls  an diesem Abend wurde vom Sportkreis Sigmaringen und der
EnBW Regional AG Heuberg-Bodensee
der EnBW-Sportjugendpreis 2015
vergeben. Hier wurde ein ganzheitliches Konzept zur Bindung und Integration
aller Kinder und Jugendlichen durch Sport in Verbindung mit
Kooperationspartnern
gesucht. Für diesen Sportjugendpreis gab es dieses Jahr
eine Rekordbeteiligung, umso größer war die Freude bei Rektor Joachim Wolf,
Jugendleiter Helmut Fischer und Jugendtrainer Armin Franke, als das Projekt
„Sommerbiathlon im Rahmen der Ganztagesschule“
den EnBW-
Sportjugendförderpreis erhielt.

 
Den gesamten Nachbericht des Jugendleiters der SGi Ennetach - Helmut Fischer -
können Sie hier einsehen.

 

 

 

Gerhard Rehm ist Stiller Star des Monats Februar

4

Die Rubrik "Stiller Star des Monats" des Deutschen Schützenbundes und der
Deutschen Schützenzeitung möchte Anerkennung schaffen für die vielen einzelnen
Antriebskräfte des Schützenwesens, die Macher und Motoren der Vereine und
Verbände. Hierbei soll gerade die Arbeit an der Basis gewürdigt werden.
Es handelt sich um Tätigkeiten, die unverzichtbar sind, die fast jeden Tag geleistet
werden müssen.

 
Und genau das macht auch Gerhard Rehm, langjähriges Mitglied der
Sportfreunde Gechingen. Er wurde in diesem Monat mit dem Titel
"Stiller Star" ausgezeichnet. Wieso und weshalb, das können Sie auf der
Homepage des Deutschen Schützenbundes nachlesen.
 
Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!
 
 
 
Einladung a.o. LST 2015
 
5
 
Zum Vergrößern bitte anklicken.
 
Organisatorische Hinweise sowie die Anfahrtsbeschreibung zum
Bürgerzentrum Waiblingen finden Sie hier.

 

 

 

Einladung zu den Informations- und Diskussionsabenden

6

 

Wir laden ganz herzlich alle Bezirks-, Kreis- und Vereinsvorstandschaften zu unseren Informations- und Diskussionsabenden in den Bezirken ein. Wo und wann die einzelnen Veranstaltungen stattfinden, können Sie der Einladung entnehmen.


Bei diesem Meinungsaustausch und den Diskussionen haben wir in erster Linie alle Informationen rund um das Projekt Schulungszentrum des Württembergischen
Schützenverbandes
vorgesehen, es können aber selbstverständlich auch andere Themen angesprochen werden.

Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen!